Baumanns Renette – Praxistipps zu Wuchs, Schnitt, Pflege und Ertrag

Wuchs
Mittelstark und gipfelbetont, später schwach

Krone
Klein, breitkugelik, häufig ungleichmäßig

Äste
Leitäste schräg aufrecht, später geneigt, spärlich verzweigt mit Seitenholz.

Schnitt und Pflege
Das der Gipfeltrieb auf Kosten der Seitentriebe zu starkem Austrieb neigt, müssen die Leittriebe noch mehrere Jahre nach der Anpflanzung kräftig zurück geschnitten werden. Regelmäßiger Schnitt zielt auf Erhaltung der Wuchskraft.

Fruchtholz
Fruchtruten und Quirlholz

Ertrag und Ernte
Früh einsetzend, hoch, regelmäßig. Hoher Anteil an Krüppelfrüchten. Vereinzeln der Früchte kann sinnvoll sein, damit sich diese später nicht gegenseitig abdrücken und abfallen.

Früchte hängen bis zur Reife am Baum?
Ja. Bei dichtem Behand drücken sich engstehende Früchte allerdings häufig ab

Copyright: Rolf Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.