Rolf Meyer: Verkostung alter Apfelsorten

“Wenn Sie süße Äpfel haben wollen, dann gehen Sie doch in den Supermarkt!”

Diesen Satz werde ich nicht vergessen. Auf meine Frage hin, welche einheimischen Äpfel denn wohlschmeckend wären, erhielt ich auf dem Wuppertaler Streuobstwiesenfest diese mürrische Antwort.

Einige Sorten waren ausgestellt und konnten probiert werden, eine saurer als die andere (wobei ich fairnisshalber hinzufügen sollte, dass der Sommer im dem betreffenden Jahr uns wirklich wenig Sonnenschein bescherte).

Um dem Geschmack alter Apfelsorten einmal umfassender zu testen, wurde eine Verkostung organisiert. Ich besorgte mir bei Hartmut Brückner, dem Vorsitzenden des Bergischen Streuobstwiesenvereins  aus seiner Sammlung von 120 verschiedenen alten Sorten jeweils einen Apfel, um sie mit einigen Freunden einer olfaktorischen und geschmacklichen Prüfung zu unterziehen.

Zum Ablauf und den Prüfungskriterien erfahren sie hier mehr:
Ablauf und Prüfungskriterien der Verkostung

Die Auflistung gibt die Ergebnisse dieser Verkostung im Herbst 2012 wieder. Bei einigen Sorten wurden die Ergebnisse späterer Verkostungen mit einbezogen. Die Verkostungsergebnisse der einzelnen Sorten erhalten Sie hier:
Das Testergebnis: die geschmackliche und sensorische Qualität von Streuobst – Apfelsorten