Robuste und wohlschmeckende Apfelsorten

Stellen Sie sich vor, Sie wohnen in Remscheid, Wuppertal, Solingen oder im Oberbergischen Kreis: kühle, feuchte Witterung und erheblich mehr Regen als in den anderen Teilen des Bergischen Landes. Sie haben eine Wiese oder einen Garten, der mindestens 200 qm groß ist. Wenn Sie folgende robuste wohlschmeckende Garten-Apfelsorten anpflanzen, dann könnten Sie für den Großteil des Jahres auf eigenes, wohlschmeckendes Obst zurückgreifen.

Folgende robuste wohlschmeckende Garten-Apfelsorten haben sich bewährt

Die Realisierung dieser Idee ist nicht schwer. Was benötigen Sie?

  • 5  robuste und wohlschmeckende Apfelsorten, teils zum Direktverzehr, aber auch zur Lagerung für den Winter. Diese Sorten sollten Sie als Buschbaum kaufen.
  • 1-2 spezielle Apfelsorten für die Befruchtung: die Sorte “Goldparmäne” als Buschbaum und den nicht veredelten Wildapfel können Sie im näheren Bereich des Gartens als Solitärbusch pflanzen. Er wird mit den Jahren zwischen 6 und 10 Metern hoch.

Sorte 1: Pflückreife 10.9. – 24.9. –  Prinz Albrecht von Preußen, 
Gut geeignet zum Direktverzehr ohne vorherige Lagerung.

Sorte 2: Pflückreife 14.9. – 5.10. –  Alkmene
Folgernde Reife übermehrere Wochen hinweg.  Gut geeignet zum Direktverzehr ohne vorherige Lagerung.

Sorte 3: Pflückreife 27.9. – 10.10. –  Finkenwerder Prinzenapfel (Finkenwerder Herbstprinz)
Lagerfähigkeit bis zu 3 Monaten, aber auch gut geeignet zum Direktverzehr ohne vorherige Lagerung.

Sorte 4: Pflückreife 3.10 – 17.10 – Roter Boskoop
Für Apfelmus u. Apfelkuchen direkt vom Baum verwendbar. Als Tafelapfel besser verwendbar nach Lagerung. Lagerfähigkeit bis zu 5 Monaten.

Sorte 5: Pflückreife 12.10. – 26.10. – Strauwalds Parmäne
Lagerfähigkeit bis zu 5 Monaten.

Befruchtersorte Goldparmäne
Eine sehr wohlschmeckende Apfel, aber empfindliche Apfelsorte, die in den Höhenlagen des Bergischen Landes nicht immer einen befriedigenden Ertrag erbringt, aber zumindestens fleißig blüht und unsere robusten Sorten befruchtet.

Befruchtersorte Wildapfel
Normalerweise reicht die Goldparmäne zur Befruchtung unserer robusten Sorten. Es kann aber nicht schaden, eine zweite Befruchtersorte anzupflanzen: den Wildapfel.