Pektinklümpchen im naturbelassenem Apfelsaft nach längerer Lagerung

Was ist Pektin?

Pektin ist ein pflanzlicher, Wasser bindender Ballaststoff. Verschiedene Obstsorten enthalten unterschiedliche Mengen an Pektin, den höchsten Gehalt weisen Äpfel auf. Apfelsaft enthält unmittelbar nach der Pressung viele Trübstoffe, die in besonderem Maße Pektin enthalten und sich nach einiger Zeit der Lagerung zu kleinen Klümpchen verdicken können.

Die Schönung: Beseitigung des Pektins im Apfelsaft

Bei der industriellen Herstellung von Apfelsaft wird Pektin als störender, unschöner Saftbestandteil angesehen, den es zu entfernen gilt. Zur so genannten „Schönung“ wird der Saft noch weiteren Prozeduren unterworfen: z.B. die Behandlung mit speziellen, Pektin ausfällenden Enzymen, Gelantine, Kieselsol, Betonit oder Aktivkohle. Der Apfelsaft bekommt dadurch ein gefälligeres Aussehen und eine flüssigere Konsistenz. Allerdings entfernt er sich durch derartige Behandlungen immer weiter vom eigentlichen Naturprodukt!

Die gesundheitsfördernde Wirkung des Pektins

Nachgewiesen sind folgende sehr positive Eigenschaften:

  • Regulierung der Verdauung
  • Senkung des Blutzuckers
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Unterstützung und Förderung der physiologischen Darmflora

Nähere Informationen über die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Pektine stehen auf der Internetseite www.reformhaus-fachlexikon.de unter dem Stichwort “Pektin”.

Die Ausfällung von Pektinklümpchen weist auf höchste Saftqualität hin

Ein wirklich naturbelassener Premium-Apfelsaft ist gepresst und nur kurz erhitzt (pasteurisiert). Keine weiteren Verarbeitungsschritte sind vorgesehen. Das Pektin in diesem Saft wird nach 6 bis 12 Monaten der Lagerung anfangen, kleine Klümpchen zu bilden. Dies mindert in keiner Weise die geschmackliche Qualität des Saftes. Wenn man diese Ausfällungen nicht mittrinken möchte, braucht man vor dem Einschenken nur das Schütteln des Saftbehälters zu unterlassen.

Auf diese Tatsachen sollte auf dem Saftbehälter hingewiesen werden, aber dann als untrügliches Zeichen für besondere Qualität und Naturbelassenheit. 

 

Beispiel für eine positiv besetzte Information über die Ausfällung von Pektinen

Woran erkennen Sie,
dass dieser Saft wirklich naturbelassen ist?


An den kleinen Pektinflöckchen!

Die Pektine in diesem Apfelsaft sind von hohem gesundheitlichen Wert und ein Zeichen für die Naturbelassenheit dieses Premium-Apfelsaftes. Sie mindern in keiner Weise die geschmackliche Qualität. Wenn man diese Ausfällungen nicht mittrinken möchte, braucht man vor dem Einschenken nur das Schütteln des Saftbehälters zu unterlassen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.