Vergrößerte Pflanzabstände bei mittelstark wachsenden Apfelbäumen mit Öschberg-Schnitt auf Streuobstwiesen

 

Mittelstark wachsende Apfel-Unterlagen benötigen beim Erziehungsschnitt nach Öschberg mehr Platz als in den Fachmedien angegeben

 

Die Unterlagen MM 106 und M 7 sind mittelstark wachsend und im Gegensatz zu M9 und M 27 kräftig genug, um sich gegen Grasbewuchs durchsetzen zu können. D.h., sie benötigen keine dauerhafte Entfernung der Grassode um den Stamm herum und sind deshalb auch für Streuobstwiesen geeignet.

Im Gegensatz zu den stark wachsenden Unterlagen (Sämling, A 2, M 111) sind die großen Vorteile von Apfelbäumen mit mittelstark wachsenden Unterlagen,

  • die Pflege- und Erntemaßnahmen wesentlich erleichternde maximale Höhe von 4 Metern
  • und das schnellere Einsetzen des Fruchtertrags.

Auch haben die  MM 106- und M 7 – Unterlagen genügend Wuchskraft, um bei einem Öschbergschnitt unter guten Wuchs- und Schnittbedingungen die Leitäste dick genug wachsen zu lassen.  Die Leitäste sind dann so stabil, dass sie bei Vollertrag annähernd ihre schräge Position beibehalten können.

Häufig kommen aber nach Öschberg geschnittene Apfelbäume mit MM 106- und M7 – Unterlagen schon  früh in den Ertrag, wenn die Leitäste noch nicht die genügende Stabilität aufweisen. Die Folge ist, dass sie herab sinken, und somit geht der Baum dann erheblich mehr in dire Breite als geplant.

Von den Baumschulen werden Halbstämme, die ja nach vorherrschender Meinung nach der Methode von Öschberg geschnitten werden sollten, mit den mittelstark wachsenden Unterlagen MM 106 oder M7 verkauft. Recherchiert man jetzt im Internet über die notwendigen Pflanzabstände bei diesen Unterlagen, findet man Angaben, die sich aber alle auf Buschbäume und nicht auf Öschbergschnitte beziehen.

Beispiel eines Jungbaumes mit einer MM 106- oder M 7-Unterlage und einem Erziehungsschnitt nach Öschberg

Hinweis: hier können Sie sich über die Grundlagen der Kronenerziehung nach Öschberg informieren.

Höhe und Platzbedarf bei Buschbäumen mit MM 106 – oder M 7- Unterlagen

  • Maximale Höhe: ca. 400 cm,
  • maximale Breite ca. 350 cm,
  • Pflanzabstand 300 – 400 cm,
  • angegebener Platzbedarf 16 – 25 qm pro Baum

Höhe und Platzbedarf bei Öschberg-Halbstämmen mit MM 106 – oder M 7- Unterlagen

  • Maximale Höhe des Mitteltriebs: ca. 400 cm, maximale Höhe der Leitäste bei 45 Grad: 350 cm,
  • maximale Breite der Leitäste bei 45 Grad: 175 cm, Baumbreite bei 45 Grad = 2 x 175 cm + überstehende Seitenäste = 400 cm
  • Breite beim Herabsinken der Leitäste durch Fruchbehang: bis maximal waagerechte Stellung der Leitäste = 2 x 350 cm = 700 cm, bei diesem Beispiel wär ein Platzbedarf von mindestens 7 x 7 m = 49 qm notwendig,
  • Empfohlener Platzbedarf: anstatt 25 qm bei Buschbäumen mindestens 36 qm beim Öschbergschnitt.

Praxistipp für das Pflanzen von mittelstark wachsenden Apfelbäumen, deren Krone Sie nach der Schnitttechnik von Öschberg aufbauen wollen

Wenn Sie eine Öschberg-Krone haben wollen, dann sollten Sie beim Pflanzen der Apfelbäume mit MM106- oder M 7- Unterlage unbedingt 600 cm Pflanzabstand einhalten, auch wenn die Entscheidung schwer fällt.

Außerdem sollten Sie dafür sorgen, dass die Leitäste so dick werden, dass sie kaum noch mehr nach unten absinken und der Baum dadurch in die Breite geht. Sollten Sie bemerken, dass sich die Leitäste trotz aller Erziehungsmaßnahmen beim Fruchtbehang nicht nur an den Spitzen, sondern in ihrer ganzen Länge herunterbiegen, und man will keine Früchte entfernen, so  lassen sich die Leitäste durch spezielles verstärktes Fixierband am Mitteltrieb in Position halten. Das Fixierband können Sie am Baum belassen, bis die Leitäste die notwendige Dicke aufweisen.

Die Gefahr einer Kronenverbreiterung durch den Öschbergschnitt betrifft eigentlich alle Apfelbäume, nicht nur diejenigen mit MM 106- und M 7- Unterlage! Also rechnen Sie beim Öschbergschnitt ruhig einige Meter Pflanzabstand hinzu, da Sie ein langsames Absinken der Leitäste über die Jahre nur mit großem Aufwand verhindern können!

Hier erfahren Sie mehr über die (theoretischen) Pflanzabstände bei Apfelbäumen mit verschiedenen Unterlagen.