Champagnerrenette, © UK National Fruit Collection

Kurzbeschreibung
Wirtschaftsapfel mit eher kleiner, haltbarer Frucht, in wärmeren Lagen auch Tafelapfel. Baum schwach wachsend, bildet kleine Kronen, nur gering anfällig für Schorf u. Obstbaumkrebs. Bei vollem Behang bzw. mangelnder Schnittpflege zu Kleinfrüchtigkeit neigend.

Erntezeitpunkt
15.10.-30.10.

Verwendung ( ) = eingeschränkt
Tafelapfel/Wirtschaftsapfel

Anbaueignung ( ) = eingeschränkt
(Garten)

Lagermöglichkeit
7 Monate

Geschmack (1=sehr gut)
3+

Weitere Informationen:

Verkostungsergebnis (beste besondere Qualität = +++)
Aroma schwach gewürzt; Geschmack eher säuerlich-spritzig.

Weitere Informationen:

Kaum Monilia, obwohl die Äpfel bedingt durch die kurzen Stiele nah nebeneinander wachsen (sie wachsen gegenüberliegend und nicht nebeneinander, deshalb drücken sie sich nicht ab.).

Sie sind sturmfest und können deshalb am Baum verbleiben, bis sie die optimale Reife haben. Beim Anbau auf mittelstark wachsender Unterlage MM 106 erzielte diese Sorte laut einer wissenschaftlichen Untersuchung regelmäßig die höchsten Erträge (Friedrich Höhne, “Heutiger Wert alten Apfelsorten – Erste Ergebnisse einer Sortensichtung in Gülzow”).

Sehr empfehlenswert für sortenreinen Saft, der eine spritzige, säuerlich-herbe Note hat und in der Zukunft in der Edelgastronomie zur Begleitung der Speisen sehr beliebt werden könnte. 

——-
Quellenangaben:
Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
Weitere Informationen: Autor und © Rolf Meyer

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] play 3 card poker online for money […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.