Kurzbeschreibung
Früchte sehr groß, teils zu groß, schön rote Backe; Ertrag hoch, mehrmals durchpflücken, große Früchte z.T. auch schon vor 20.8., Baum sehr robust gegenüber Krankheiten, starkwachsend, große breite Kronen. Auch für Höhenlagen. Typische Streuobstsorte.

Erntezeitpunkt
20.08.-10.09.

Verwendung ( ) = eingeschränkt
Tafelapfel

Anbaueignung ( ) = eingeschränkt
Streuobstwiese, (Garten)

Lagermöglichkeit
2-3 Wochen

Geschmack (1=sehr gut)
2

Wuchs:
Triploide Sorte. Sehr stark, auch im Vollertragsalter

Krone:
Groß, breit-pyramidal

Aeste:
Zahlreiche lange Äste, die zum Ausbrechen neigen

Schnitt:
Die lang wachsenden Leit- und Seitenäste müssen stark genug erzogen werden, damit sie nicht brechen können

Fruchtholz:
Die Langtriebe sind mit ein- und mehrjährigen kurzen Fruchtrieben besetzt

Windfest?
Neigt – wenn er reif ist – wegen kurzer Stiele zu Fruchtfall

Ernte/Ertrag:
Mittelhoch, regelmäßig

Verkostungsergebnis (beste besondere Qualität = +++)
Geschmack: leicht weinige Note.

Weitere Bemerkungen über die Apfelsorte Jakob Fischer
Wird vom Koordinierungsausschuss Obstwiesenschutz NRW als Streuobst-Anbausorte empfohlen.

Ausführliche Beschreibung

Ihre Früchte sehen leuchtend schön (und gefährlich paradiesisch) aus und schmecken auch gut – allerdings müssen sie auch alsbald verbraucht werden, da sie (ungekühlt) nur 2-3 Wochen halten. So viele Äpfel in so kurzer Zeit können die meisten gar nicht verwerten – daher empfiehlt sich eine ”folgernde” Ernte, d.h. bereits ab Mitte August (bis Mitte September) werden jeweils nur die größten und schönsten Früchte herausgepflückt. So hat man länger etwas von seiner Ernte!

——-
Quellenangaben:

  • Kurzbeschreibung – Geschmack: Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
  • Wuchs – Weitere Bemerkungen: zusammengestellt aus eigenen praktischen Erfahrungen und (historischer) Fachliteratur: Autor und © Rolf Meyer
  • Ausführliche Beschreibung: Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.