Kurzbeschreibung
Saftig mildsüßer Tafelapfel, schwach streifig gefärbte Frucht. Baum starkwachsend, sehr robust gegenüber Krankheiten, besonders auch für Höhenlagen und spätfrostgefährdete Lagen geeignet. Kommt spät in den Ertrag, dann alternierend. Typische Streuobstsorte.

Erntezeitpunkt
23.09.-06.10.

Verwendung ( ) = eingeschränkt
Tafelapfel

Anbaueignung ( ) = eingeschränkt
Streuobstwiese, Garten
Wird vom Koordinierungsausschuss Obstwiesenschutz NRW als Streuobst-Anbausorte empfohlen.

Lagermöglichkeit
2 Monate

Geschmack (1=sehr gut)
2

Verkostungsergebnis (beste besondere Qualität = +++)
Guter, reiner Apfelgeschmack ohne Parfüm, milde Süße, wenig Säure; Konsistenz: knackig, fest, saftig; besondere Qualität: +

Ausführliche Beschreibung

Die Früchte der Sorte Luxemburger Triumph schmecken mildsüß aromatisch und saftig, sind bis Nov./Dezember lagerbar und sind den Tafeläpfeln zuzurechnen. Umso unverständlicher ist es, dass die Sorte – sofern sie denn irgendwo in Obstsortenbüchern beschrieben oder in Baumschulkatalogen aufgelistet ist – dort zumeist nur als Wirtschaftsapfel zum Backen und Kochen bewertet wird.

Wer einen Hochstamm des Luxemburger pflanzt, muss allerdings rund 8-10 Jahre warten, bis der Baum mit dem Ertrag beginnt. Dafür gehört die Sorte zu den langlebigen, deren Bäume auch schon mal 100 Jahre alt werden können. Wichtig ist ansonsten noch der Hinweis, dass – wenn man die Sorte in den Katalogen der Obstbaumschulen denn überhaupt noch findet – sie dort in der Regel als ‘Luxemburger Renette’ bezeichnet ist.

——-
Quellenangaben:

  • Kurzbeschreibung – Geschmack: Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
  • Ausführliche Beschreibung: Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.