Prinz Albrecht von Preußen, Bildquelle: UK National Fruit Collection

Prinz Albrecht von Preußen, Bild 2, Bildquelle und ©: Rolf Meyer

Kurzbeschreibung
Reichtragender Tafelapfel mit optisch sehr ansprechender Frucht. Baum schwach wachsend, robust gegenüber Schorf und Obstbaumkrebs, etwas anfällig für ‘Topaz-Spots’ und Monilia. Besonders für Höhenlagen geeignet.

Erntezeitpunkt
10.09.-24.09.

Verwendung ( ) = eingeschränkt
Tafelapfel

Anbaueignung ( ) = eingeschränkt
Garten

Lagermöglichkeit
2 Monate

Geschmack (1=sehr gut)
2-3

Eher gedrungen, breitkugeligWeitere Informationen:

Wuchs:
Anfangs mittelstark, später schwach

Krone:

Aeste:
Leitäste neigen zum Herunterhängen. Dichtes Seitenholz, hat die Neigung, kreuz und quer zu wachsen

Schnitt:
Im Erziehungsstadium häufiger Leitäste kürzen, um sie zu kräftigen. Laufende Überwachungsschnitte. Erschöpft sich schnell, deshalb häufig Fruchtäste erneuern

Fruchtholz:
Kurzes Fruchtholz

Windfest?
Ja, bis zur Reife

Ernte/Ertrag:
Früh einsetzend, hoch, regelmäßig, deshalb Neigung zur Erschöpfung

Verkostungsergebnis (beste besondere Qualität = +++)
Aroma leicht rosenartig; recht guter und frischer Geschmack, fruchtig, relativ wenig süß; Konsistenz: knackig, saftig. Fruchtfleisch von roten Streifen durchzogen. Bei guter Besonnung besondere Qualität: +

Prinz Albrecht von Preußen, Bild 3, rot gesprenkeltes Fruchtfleich, Bildquelle und ©: Rolf Meyer

DIE Apfelsorte für Apfelallergiker. Ergibt guten reinsortigen Apfelsaft. Äpfel hängen wegen breiten Form sehr eng zusammen, deshalb Gefahr der fortschreitenden Fruchtfäulnis schon am Baum. Aus diesem Grund unbedingt Blüten- oder Früchteausdünnung. Dies beugt auch der Erschöpfung des sehr fruchtbaren Baumes vor.

Wird vom Koordinierungsausschuss Obstwiesenschutz NRW als Streuobst-Anbausorte empfohlen.

——-
Quellenangaben:

Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer

Weitere Informationen: zusammengestellt aus eigenen praktischen Erfahrungen und (historischer) Fachliteratur: Autor und © Rolf Meyer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.