Gewürzluiken, © UK National Fruit Collection

Gewürzluiken, Bild 2, © Rolf Meyer

Kurzbeschreibung
Tafelapfel mit stark gefärbter Frucht. Baum holzfrostempfindlich, ansonsten nur gering anfällig für Schorf, Krebs u. Mehltau. Fruchtausreifung besser in warmen Lagen, auf dem Lager etw. anfällig für Schalenbräune.

Erntezeitpunkt
15.10.-30.10.

Verwendung ( ) = eingeschränkt
Tafelapfel/Wirtschaftsapfel

Anbaueignung ( ) = eingeschränkt
Streuobstwiese, Garten
Wird vom Koordinierungsausschuss Obstwiesenschutz NRW als Streuobst-Anbausorte empfohlen.

Lagermöglichkeit
4-5 Monate

Geschmack (1=sehr gut)
2-3

Weitere Informationen:

Wuchs: Stark, im Alter mittelstark. Gilt, obwohl diploid als einer der größten Apfelbäume

Krone: Hohe und sehr breite Krone, dicht und stark verzeigt

Aeste: Sehr lange, aufstrebende Leitäste, mit starker Verzweigung. Auch die Seitenäste verzeigen sich stark. Typisch sind die stark überhängenden Triebe

Schnitt: Nur wenig Schnittmaßnahmen erforderlich

Windfest? Ja, allerdings neigen die Früchte dazu, sich wegen des kurzen Stieles gegenseitig abzudrücken

Ernte/Ertrag: Mittelfrüh einsetzend und regelmäßig

Verkostungsergebnis (beste besondere Qualität = +++): Würziges Aroma; Geschmack spritzig, fruchtig, frisch; besondere Qualität +

Ergibt einen frisch schmeckenden reinsortigen Apfelsaft. Laubaustrieb sehr spät. 

——-
Quellenangaben:
Autor H.J. Bannier, © H.J. Bannier/Rolf Meyer
Weitere Informationen: zusammengestellt aus eigenen praktischen Erfahrungen und (historischer) Fachliteratur: Autor und © Rolf Meyer

1 Antwort
  1. Josef Ehrl
    Josef Ehrl sagte:

    Wir haben in der Streuobstwiese drei Gewürzluiken. Alle drei bekamen etwa mit 20 Jahren die Triebspitzendürre. Danach setzte starker Krebsbefall ein. Dieser ist zusammen mit der Triebspitzendürre ein starker Mangel. Der Ertrag ist nach wie vor gut, die Qualität der Früchte hat nicht gelitten.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.